Dënschteg 07.05.2019
L’Administration de la gestion de l’eau chargée également de la prévision des crues de la Moselle

Communiqué par: ministère de l'Environnement, du Climat et du Développement durable / ministère de la Mobilité et des Travaux publics


Nouvelle législation en vigueur


La révision des lois applicables dans le domaine de la gestion de l’eau et de la navigation fluviale a permis d’harmoniser les attributions en matière de prévision des crues. Dorénavant, l’Administration de la gestion de l’eau est l’instance compétente pour la prévision des crues pour l’ensemble des cours d’eau luxembourgeois, y compris la Moselle. Ce travail s’effectue de façon étroite avec le Service de la navigation qui reste compétent pour la régularisation et la prévision des niveaux d'eau pour les usagers de la voie navigable. Depuis le 1er mai 2019, le changement du ressort est opérationnel.
Toute information en matière de gestion de crue, des niveaux d’eau actuels et historiques, d’hydrométrie en générale est publiée sur le site internet: www.inondations.lu.

Le site a comme mission la mise à disposition des niveaux d’eau mesurés en continu sur les cours d’eau du Luxembourg, ainsi que des prévisions de crues et des informations supplémentaires en période de crues. Le site permet également aux utilisateurs de s’abonner aux bulletins de crues envoyés dans le cas d’une situation de crue.

 

Méindeg 04.06.2018
Pegel Müllerthal beschiedegt

Aufgrund der heftigen Niederschläge und der daraus resultierenden Flutwelle in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde unsere Messstation im Müllerthal stark beschädigt. Es werden zwar noch Wasserstände gemessen, durch die stark veränderten hydraulischen Verhältnisse sind diese jedoch nicht mehr repräsentativ. Grössere Arbeiten müssen durchgeführt werden.

Donneschteg 25.01.2018
Pegel Stadtbredimus wieder verfügbar/ Station de Stadtbredimus disponible de nouveau

Der Pegel Stadtbredimus ist wieder verfügbar. Die Daten vom 24.1.18 18H45 bis 25.1.18 09H45 sind aber fehlerhaft.

La station limnimétrique de Stadtbredimus est disponible de nouveau. Les données du 24.1.18 18H45 au 25.1.18 09H45 sont par contre erronées.

Service de la navigation, Grevenmacher

Dënschteg 16.01.2018
Vorhersage für Kautenbach/Wiltz verfügbar

Nun ist es auch möglich, sich die Vorhersage für den Pegel Kautenbach/Wiltz anzusehen.

Wie an den anderen Pegeln auch, ist die Vorhersage für einen maximalen Zeitraum von 24 Stunden verfügbar.

Service hydrométrie de l'Administration de le gestion de l'eau

Mëttwoch 20.09.2017
Einführung der erneuerten Informationsseite „inondations.lu“: Bessere Informationen in Echtzeit

Die Internetseite stellte schon immer kontinuierlich gemessene Wasserstände und Vorhersagen, sowie zusätzliche Informationen während der Hochwassersituation an luxemburgischen Flüssen zur Verfügung.

Die 2008 eröffnete Seite „inondations.lu“ wurde damals in Zusammenarbeit mit der Hochwasservorhersagezentrale Rheinland-Pfalz entwickelt. Es stellte sich aber heraus, dass die technische Handhabung der Seite nicht mehr den heutigen Flexibilitätsanforderungen für die Aktualisierung und Verwaltung der Daten entsprach, sodass eine komplett neue Internetseite aufgesetzt wurde.

Die neue Seite „inondations.lu“ zeigt sich in einem modernen Design, ist einfach zu bedienen und bietet den Nutzern und vor allem Interessierten im Bereich Hydrometrie mehr Informationen, unter anderem über Abflussstatistiken oder die Arbeitsmethoden des Service hydrométrie. Die neue Seite ermöglicht es den Benutzern auch, die Hochwasserlageberichte zu abonnieren, die im Falle eines Hochwassers versendet werden. Generell werden die Messdaten jetzt in 15-min Schritten publiziert. Die Seite aktualisiert die Daten alle fünf Minuten, um stets die aktuellsten vorliegenden Werte darzustellen.

Die neue Seite stellt die Pegelstationen je Einzugsgebiet dar, einerseits für die Sauer, andererseits für die Mosel. Die Administration de la gestion de l’eau ist ab sofort die verantwortliche Behörde für die Hochwasservorhersage an allen luxemburgischen Wasserläufen einschließlich der Mosel. Diese Arbeit wird in enger Zusammenarbeit mit dem Service de la navigation durchgeführt, die weiterhin für die Schifffahrt verantwortlich ist.